Noch mehr Geld für Hagen

Bund und Land geben weitere Mittel zur Ortskernsanierung

HAGEN Der niedersächsische Umwelt- und Bauminister Olaf Lies (SPD) hat Ende vergangener Woche die Eckdaten des Städtebauförderprogramms
2019 vorgestellt, das Investitionen in Höhe von insgesamt rund 181,5 Millionen in Kommunen in ganz Niedersachsen vorsieht.
300000 Euro erhält Hagen davon für die Ortskernsanierung, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der SPD-Landtagsabgeordneten
Frank Henning und Guido Pott.
Bund und Land geben weitere Mittel zur Ortskernsanierung. Bereits seit mehreren Jahren sei die Ortskernsanierung der Kirschgemeinde Teil des Förderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren. Der Landtagsabgeordnete Guido Pott führt aus: „Mit den Mitteln, die der Bund und das Land
Niedersachsen anteilig über die Städtebau-Förderprogramme bereitstellen, können in ganz Niedersachsen Projekte finanziert werden, die das Leben der Menschen vor Ort ganz konkret verbessern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die wirtschaftliche Entwicklung und die Attraktivität
des Stadtbildes stärken.“ Frank Henning ergänzt: „Als Sozialdemokraten setzen wir uns für gleichwertige Lebensverhältnisse im ganzen Land und in jeder Kommune ein. Neben der Städtebauförderung gehört für uns auch die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum zu den zentralen politischen Aufgaben der nächsten Monate und Jahre.“ pm

NOZ vom 09.05.2019