Übersicht

Familie

Bild: Gemeinde Hagen a.T.W.

Unsere Anträge zum Haushalt 2019

Zum Haushalt 2019 stellt die SPD-Fraktion folgende Änderungsanträge: Produkt: 42411 Sport Umkleideräume „Im Stern“ Bereits im letzten Jahr hatten wir hierzu einen Antrag zur Prüfung der Umsetzbarkeit von zusätzlichen Umkleideräumen gestellt. Die Verwaltung hat daraufhin eine Bestandserhebung durchgeführt. Die SPD-Fraktion…

Bild: Udo Sprehe

Verkehrsberuhigung an St. Franziskus-Kita – SPD Antrag umgesetzt

  Anfang September machte die Hagener SPD-Ratsfraktion auf die Verkehrsgefährdung an der St. Franziskus-Kita in Gellenbeck aufmerksam. Eltern, Kita-Mitarbeiter und Anwohner hatten zuvor darauf hingewiesen, dass Fahrzeuge, die von Sudenfeld nach Gellenbeck hinunterfahren, sich der Kita häufig mit hoher…

Hagen schafft Anliegerbeiträge ab

NOZ-Bericht vom 04.03.2017 von Wolfgang Elbers Gemeinde prüft Grundsteuererhöhung – Keine Gegenstimme beim Haushalt 2017 Normalerweise steht die erste Ratssitzung des Jahres in Hagen jeweils ganz im Zeichen der finalen Haushaltsdebatte. Doch der Etat 2017 war nach gerade mal 20 Minuten ohne Gegenstimmen angenommen. Dafür wurde die Abschaffung der Straßenausbau-Satzung kontrovers diskutiert.

Hagener Sprachförderklassen laufen weiter

NOZ Bericht vom 24.07.2015 von Jean Charles Fays Wille des Kultusministeriums: Über die „Bestandsschutzregelungen“ darf Gellenbeck fortgeführt werden Hagen. Die Sprachförderklassen in Hagen-Gellenbeck bleiben völlig überraschend doch erhalten. „Nach dem Willen des Kultusministeriums wird es Bestandsschutz für die Sprachförderung an der Grundschule Gellenbeck geben“, teilte die Hasberger Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann (SPD) am Donnerstagabend in einer Mitteilung mit.

Nicht erst handeln, wenn es zu spät ist!

9. SPD-Sozialcafe mit über 140 Besuchern So gut besucht war ein Sozialcafe schon lange nicht mehr. Bei über 140 Besuchern war bald kein freier Platz mehr im Saal Herkenhoff zu finden. Das Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht mobilisierte am 20. März 2015 nicht nur die Generation 60+.

Kontroverse um kostenfreies Kindergartenjahr

NOZ Bericht vom 30.01.2015 von Wolfgang Elbers CDU-Ratsmehrheit und Grüne lehnen SPD-Antrag auf Übernahme der Gebühren durch Gemeinde ab Hagen. Die Kirschgemeinde will sich als die familienfreundliche Kommune in der Region etablieren. Dafür hat Hagen schon viel getan wie die im Herbst vergangenen Jahres erfolgte Einführung von Bildungsgutscheinen für Neugeborene, die im Landkreis einmalig ist. Für die SPD-Fraktion wäre die Übernahme der Elternbeiträge für das vorletzte Kindergartenjahr ...

Mit dem Rad auf Schwerpunktsuche

PM Hagen (NOZ vom 10.12.2014) SPD und Bürgermeister bereiten sich ganz praktisch auf ein Radwegekonzept für Hagen vor Trotz der winterlichen Temperaturen machten sich die Gemeinderatsfraktion der SPD und Bürgermeister Peter Gausmann mit dem Fahrrad auf den Weg durch die Gemeinde.

Hagener SPD will Kita-Beiträge abschaffen

NOZ Bericht vom 05.11.2014 von Wolfgang Elbers Antrag auf Übernahme der Elternbeiträge für die ersten beiden Kindergartenjahre durch die Gemeinde Hagen. Die Gemeinde hat bereits einiges unternommen, um sich als kinderfreundliche Kommune zu profilieren. Die SPD-Fraktion fordert, dass Hagen jetzt noch einen draufsetzt: Im Familien-, Sport-, Kultur- und Tourismusausschuss ist der Antrag gestellt worden, dass die Gemeinde ab dem Kindergartenjahr 2015/16 die Gebühren für das zweite und dritte ...

Hagener SPD will Eltern entlasten

Ab dem Kindergartenjahr 2015/16 könnte es nach den Vorstellungen der SPD-Fraktion im Hagener Gemeinderat eine weitere Entlastung für Familien in der Kirschgemeinde bei den Kindergartenbeiträgen geben.

Anträge der SPD zum Haushalt 2014

Auf der Finanzausschusssitzung am 23.01.2014 hat die Fraktion der Hagener SPD Anträge zum Bürgerhaus, ÖPNV, Waldfriedhof, Demographischen Wandel, Fuß- und Fahrradwege, Laufwege Finnenbahn, Straßenunterhaltung, Familiengerechte Kommune sowie Jugendarbeit gestellt. Dokumente Anträge der SPD Fraktion zum Haushalt 2014…

Hagen will junge Familien für gebrauchte Häuser interessieren

Pressemitteilung in der NOZ vom 22.07.2013 Gemeinde wird Grundstücksnachfrage kaum gerecht pm/we Hagen. Die Diskussion um die Vergabeliste für Neubaugrundstücke hat für die SPD-Fraktion im Hagener Rat gezeigt, wie hoch der Bedarf an weiteren Baumöglichkeiten in der Kirschgemeinde nach wie vor ist.

Kritik an Bürokratie in der Pflege

Pressemitteilung in der NOZ vom 20.06.2013 SPD besucht Wendland in Natrup-Hagen Hagen. Gemeinsam mit Ratsmitgliedern und Vorstandsmitgliedern der Hagener SPD hat jetzt die Landtagskandidatin Kathrin Rühl das Rosen-Domizil der Tagespflege Wendland in Natrup-Hagen besucht. Das teilt die SPD mit.

Startschuss für zweite Ortskernsanierung

NOZ-Bericht vom 09.03.2013 von Wolfgang Elbers Hagener Rat beschließt einstimmig Integriertes städtebauliches Konzept Hagen. Gleich drei Themen, die für die weitere Entwicklung der Gemeinde von großer Bedeutung sind, haben am Donnerstagabend die erste Sitzung des Hagener Rates im Jahr 2013 geprägt: der Haushalt, vorbereitende Untersuchungen für ein „Integriertes städtebauliches Konzept“, um mit Fördermitteln des Städtebauförderprogramms eine zweite Ortskernsanierung in Angriff zu nehmen, ...

„Wir müssen die Konsequenzen ziehen und es schnell anfangen“

HMB-Bericht vom 31.05.2012 Franz Müntefering zu Gast bei gemeinsamer Veranstaltung von SPD Hagen, Hasbergen und Georgsmarienhütte Am Montag, dem 30. April, war der SPD Bundestagsabgeordnete und frühere Parteivorsitzende Franz Müntefering Gastredner auf dem Saal Kriege in Hagen vor etwa 120 Zuhörerinnen und Zuhörern, in erster Linie Freunde der SPD Hagen, Hasbergen und Georgsmarienhütte. Müntefering sprach im Rahmen der „Fraktion-vor-Ort-Veranstaltung“ der SPD Bundestagsfraktion.

SPD-Veranstaltung mit Franz Müntefering zum Miteinander der Generationen

NOZ-Bericht vom 03.05.2012 „Potenziale der Älteren nutzen“ Hagen. Eine halbe Stunde Redezeit hatte sich der Gast selbst zugestanden. Doch Franz Müntefering hatte offensichtlich zu viel auf dem Herzen und verdoppelte annährend die Vorgabe. Der ehemalige SPD-Vorsitzende befasste sich unter dem Titel „Weniger – Älter – Bunter“ mit dem demografischen Wandel. Trotz zahlreicher Herausforderungen blieb der Referent optimistisch: „Wir haben die Chance, ein Wohlstandsland zu bleiben.“

Geheime Mehrheit

NOZ-Bericht vom 03.03.2012 von Hauke Petersen: Hagener Rat macht Bahn frei für barrierefreies Wohnprojekt an der Natruper Straße Hagen. In geheimer Abstimmung hat sich der Hagener Rat am Donnerstagabend für eine Änderung des Bebauungsplans an der Natruper Straße ausgesprochen. Damit ist der Weg frei für die örtlichen Investoren, auf der Fläche neben dem St.-Anna-Stift zwei seniorengerechte Mehrfamilienhäuser zu bauen.

Rats-Mehrheit in der Minderheit

NOZ-Bericht vom 16.02.2012 von Wolfgang Elbers Hagen. Auch beim zweiten Anlauf gab es im Planungsausschuss keine Mehrheit für die Änderung des Bebauungsplans „Gemeindezentrum“, um auf einem Grundstück im unmittelbaren Umfeld des St.-Anna-Stifts altengerechte Wohnungen zu realisieren. Beim letzten Mal war das Thema vertagt worden, jetzt wurde der Beschlussvorschlag mit sechs zu fünf Stimmen abgelehnt.

Vertreter der Hagener Ratsparteien zu Höhepunkten und Enttäuschungen

Auszug aus NOZ vom 13.01.2012 Ortskern bleibt eine wichtige Baustelle we Hagen. Das Jahr 2011 ist in der Kirschgemeinde besonders vom vorzeitigen Rückzug des bisherigen Bürgermeisters Dieter Eickholt aus gesundheitlichen Gründen, der Kommunalwahl sowie der Eröffnung des Fachmarktzentrums an der Hüttenstraße geprägt gewesen. Die Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien sowie FDP-Ratsmitglied Michael Cromme zu den positiven und negativen Punkten des Jahres.

Märchen in der Mühle 2011

Bereits zum vierten Mal luden die Hagener Sozialdemokraten zur Märchenstunde am 19. Juli in die Gellenbecker Mühle im Rahmen des Ferienspaßes ein. Fast 60 Zuhörer folgen gespannt den Märchen der Georgsmarienhütter Märchenerzählerin Ute Link. Unter den Zuhörern waren auch zahlreiche…